Prof. Dr. Theodor Ahrens

geb.1940 , gest.2015

Am 16. September 2015 verstarb Prof. em. Dr. Theodor Ahrens im Alter von 75 Jahren in Hamburg. Als Sohn einer Missionarsfamilie in Koraput im indischen Orissa geboren, studierte er evangelische Theologie und wurde 1969 in Lübeck ordiniert und in Hamburg promoviert.

1971 reiste er als Leipziger Missionar nach Papua-Neuguinea aus. In Bongu bei Goroka arbeitete er als Pfarrer und betrieb ethnologisch ausgerichtete Feldforschung. Unter anderem begründete er das „Melanesian Institute for Pastoral and Socio-Economic Service“ mit. Zeitlebens brachte er die dabei gesammelten Erfahrungen in seine Arbeit ein.

Nach seiner Rückkehr 1978 wurde er zunächst Indienreferent und später Referent für Grundsatzfragen und Beziehungen der Nordelbischen Kirche nach Ostasien/Ozeanien im Nordelbischen Missionszentrum in Hamburg.

Er war im Rahmen von Studienreisen, Lehrtätigkeiten und Forschungsaufenthalten in Ozeanien, China, Indien, Korea, Brasilien und Kamerun und ist der Urheber mehrerer Veröffentlichungen. Im Juni 2015 erschien sein letzter Aufsatzband: „Einwürfe. Missionswissenschaftliche Studien“. Publikationen aus der weltweiten christlichen Ökumene verfolgte er mit großem Interesse und Scharfsinn. Seine Impulse und Kommentare waren in ihrer Klarheit äußerst geschätzt.

Von 1987 bis 2005 war er Professor für Missionswissenschaft und ökumenische Beziehungen der Kirchen am Fachbereich Evangelische Theologie in Hamburg.

Er war zudem Vorsitzender des Vorstands der Missionsakademie und Mitglied in zahlreichen Gremien wie dem Evangelischen Missionswerk in Deutschland.

 

««« zurück