Dr. theol. Wilhelm Germann

geb.1840 , gest.1902

Wilhelm Germann wurde am 3. April 1840 in Gardelegen in Pommern geboren. Er studierte in Erlangen Theologie und promovierte später. Als Kandidat der Theologie trat er Ende 1864 in das Leipziger Missionshaus ein.

Germann wurde am 28. Mai 1865 in Erlangen ordiniert und am 7. Juni 1865 abgeordnet. Am 18. Dezember 1865 landete er in Madras (heute Chennai) und blieb zunächst dort stationiert.

Im September 1867 verließ Germann den Missionsdienst und wurde Pfarrer in Meiningen. Er gab verschiedene für die Mission wichtige Schriften in deutscher und tamulischer Sprache heraus, vor allem die Biographien von Fabricius (1865), Ziegenbalg und Plütschau (1868) und Christian Friedrich Schwartz (1870).

Wilhelm Germann starb als Kirchenrat am 7. Februar 1902 in Meiningen.

««« zurück