alle a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

Auf dieser Seite finden Sie die Kurzbiografien unserer Missionarinnen und Missionare. Wir arbeiten fortlaufend an der Vervollständigung der Lebensläufe. Gern wollen wir auch auf etwaige Veröffentlichungen hinweisen. Haben Sie Korrekturen oder Ergänzungen, dann wenden Sie sich bitte an Antje Lanzendorf.

Ziegenbalg Bartholomäus

Bartholomäus Ziegenbalg

geb.1682, gest.1719

Bartholomäus Ziegenbalg und Heinrich Plütschau waren 1706 die ersten planmäßig ausgesandten Missionare des deutschen Protestantismus. Von ihrem Landungsort Tranquebar aus nahm die protestantische Weltmission ihren Anfang.

Biografie»»»
Klose Samuel Gottlieb

Samuel Gottlieb Klose

geb.1802, gest.1889

Klose wurde im Herbst 1837 in das Dresdner Missionsseminar aufgenommen, am 26. Februar 1840 zusammen mit Missionar Meyer in Greiz ordiniert und mit ihm am 2. März 1840 in Dresden nach Australien abgeordnet. Er arbeitete als Lehrer mit Kindern der Familien der Ureinwohner in Adelaide, an der Schule der Missionare in Piltawodli.

Biografie»»»
Teichelmann Christan Gottlob

Christan Gottlob Teichelmann

geb.1807, gest.1888

Am 4. Februar 1838 wurde Teichelmann gemeinsam mit Clamor Wilhelm Schürmann in Altenburg ordiniert und vier Tage später in Dresden nach Australien abgeordnet.  Teichelmann baute mit geringer finanzieller Unterstützung gemeinsam mit Schürmann die erste Schule für Aborigines in Piltawodli in der Nähe von Adelaide auf.

Biografie»»»
Appelt Ernst David

Ernst David Appelt

geb.1810, gest.1892

Ernst David Appelt wurde in Tranquebar (heute Tharangambadi) ordiniert und beaufsichtigte die dortigen Schulen. Außerdem bediente er die portugiesische Gemeinde und später die tamulische. 1849 erbaute er die Bethanienkapelle in Tirumenjanam.

Biografie»»»
Meischel Johann Friedrich

Johann Friedrich Meischel

geb.1810, gest.1883

Johann Friedrich Meischel reiste um das Kap der guten Hoffnung, war insgesamt 167 Tage auf See und landete mit Frau und Kind schließlich am 31. März 1854 in Madras (heute Chennai). Am 1. März 1856 übernahm er eigenständig die Station Kumbakonam.

Biografie»»»
Ochs Carl

Carl Ochs

geb.1812, gest.1873

Carl Ochs wurde 1842 nach Südindien ausgesendet. 1854 verlangte er, dass Kandidat Nallatambi mit seiner Kaste breche, indem er mit den Missionaren esse. Er wurde so zum Urheber des Kastenstreites.

Biografie»»»
Cordes Johann Heinrich Karl

Johann Heinrich Karl Cordes

geb.1813, gest.1892

Johann Heinrich Karl Cordes gilt als Neubegründer der lutherischen Mission unter den Tamulen in Südostindien. Er wurde am 21. März 1813 als Pfarrerssohn in Betzendorf bei Lüneburg geboren.

Biografie»»»
Schwarz Johann Michael Nikolaus

Johann Michael Nikolaus Schwarz

geb.1813, gest.1887

Johann Michael Nikolaus Schwarz studierte in Erlangen und Leipzig Sanskrit und Tamulisch und wurde am 18. Juli 1843 in Dresden zusammen mit Missionar Ochs ausgesendet. Im Ruhestand organsierte er den Neudruck von Fabricius’ Bibelübersetzung.

Biografie»»»
Meyer August Eduard

August Eduard Meyer

geb.1813, gest.1862

Am 26. Februar 1840 wurde Meyer zusammen mit Samuel Gottlieb Klose in Greiz ordiniert. Ebenfalls mit Klose wurde Meyer am 2. März 1840 in Dresden nach Australien abgeordnet.

Biografie»»»