Flutopfer in Indien

Spendenaufruf

Beim Besuch unserer indischen Partner aus Tamil Nadu Mitte November 2015 wurde uns bereits von ungewöhnlich lang anhaltenden Regenfällen berichtet, die große Landstriche unter Wasser setzten. Im Bundesstaat Tamil Nadu ist davon vor allem das Gebiet zwischen Chennai und Karaikal betroffen. Nun hat sich die Lage verschärft, und uns erreichte die dringende Bitte unserer Partnerkirche, der Tamilischen Evangelisch-Lutherischen Kirche (TELC), mitzuhelfen und die Not zu lindern. 

Viele Menschen suchen Schutz in Kirchgebäuden, weil ihre eigenen Häuser unter Wasser stehen. Ihre Gärten sind unbrauchbar geworden. Sie brauchen Nahrung, Kleidung und Trinkwasser.

Kirchgemeinden in Indien wollen sich dieser Aufgabe stellen und haben nun die Herausforderung, mehrere Tausend Flüchtlinge in den Kirchen mit dem Notwendigsten zu versorgen. Bereits mit 20 Euro kann man einer Familie mit drei Kindern eine Woche lang das Notwendigste zur Verfügung stellen.

Das Leipziger Missiosnwerk hat der TELC Hilfe in Höhe von 10.000 Euro zugesichert. Die Soforthilfe für die Betroffenen ist am Samstag, dem 5. Dezember, angelaufen. Nahrungsmittel und Familienpakete, die aus Hygieneartikeln und Kleidung bestehen, werden verteilt.

Die Menschen vor Ort brauchen dringend unsere Unterstützung. Bitte spenden Sie unter dem Stichwort  „TELC Fluthilfe 2015“.

Spendenkonto: 

Bank für Kirche und Diakonie

IBAN: DE37 3506 0190 1608 7000 10

BIC: GENODED1DKD

Gemeinsam mit der TELC und den Trägerkirchen hier in Deutschland vereinen wir uns in der Fürbitte für die Betroffenen. Bitte geben Sie diese Spendenbitte auch an Freunde und Bekannte sowie in ihren Kirchgemeinden weiter.

Der Botschafter der Tamilisch-Evangelisch-Lutherischen Kirche in Deutschland Dr. Christian Samraj informiert uns jeweils über die aktuelle Lage.

Sobald wir neue Informationen zur Flutkatastrophe erhalten, werden wir diese über www.facebook.com/LeipzigerMissionswerk teilen.

 

Bild: D. Satheeshkumar

 

««« zurück