Mission to the North 2018

Das Nachdenken über zukunftsfähige Strukturen der Kirche begleitet Kirchen in Deutschland bereits seit Jahrzehnten. Deshalb hat das Leipziger Missionswerk sein internationales Begegnungsprogramm „Mission to the North“ (Mission in den Norden) 2018 unter das Motto „Gemeinde querdenken – neue Wege für eine alte Kirche“ gestellt. Dazu laden wir vom 12. April bis 27. Juni 2018 drei Personen aus unseren Partnerkirchen Indien, Tansania und Papua-Neuguinea für ein dreimonatiges Programm nach Leipzig ein. Zudem suchen wir zwei Theologinnen – idealerweise aus einer unserer Trägerkirchen EVLKS oder EKM, die ebenfalls daran teilnehmen. Dies war ein vielfach geäußerter Wunsch der bisherigen Teilnehmenden.

Wenn Sie nicht älter sind als 45 Jahre, Erfahrung in der Gemeindearbeit besitzen und sie gern – auch in gutem Englisch – über Strukturen der Kirche in der Zukunft diskutieren, dann melden Sie sich bitte bei Direktor Ravinder Salooja, Telefon 0341 99 40 622, E-Mail.

Sie wohnen dann mit auf unserem Campus, studieren zum Thema und interagieren mit Gemeinden und Einrichtungen. Alle Programmkosten (Unterkunft, Verpflegung, Transport usw.) übernimmt das LMW. Ein Teilstipendium ist eventuell möglich. Bitte nehmen Sie gegebenenfalls frühzeitig Kontakt mit Ihrer Kirche für ein Sondervikariat, Kontaktstudium oder ähnliches auf.

 

««« zurück