Stiftung Lothar Rochau 2017

Unterstützung für sozialpädagogisch orientierte Physiotherapie in Tansania

(lr/LMW) Am 12. Dezember 2017 traf sich im Leipziger Missionshaus der Stiftungsrat der vor fünf Jahren gegründeten Stiftung Lothar Rochau. Der in Halle an der Saale lebende Neinstedter Diakon Lothar Rochau unterstützt damit die diakonische Arbeit in der Südzentral-Diözese in Tansania.

Im Diakoniezentrum von Tandala arbeiten derzeit rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gegründet und auf- und ausgebaut wurde es vor 27 Jahren von zwei Tansaniern, die in Neinstedt bei Quedlinburg zu Diakonen und Heilerziehungspflegern ausgebildet wurden. 

Die wichtigste Aufgabe ist es, Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen in rund 50 Dörfern und kleinen Städten der Region, Bildungswege zu eröffnen.

Neben der bisherigen sozial- und heilpädagogischen Arbeit des Diakoniezentrums besteht nun auch ein dringend benötigtes medizinisch-therapeutisches Angebot. Nach einer zweijährigen Vorlaufzeit konnte im Oktober 2017 die „Sozialpädagogisch orientierte Physiotherapie“ eröffnet werden. Geleitet wird sie von Kirimia Ilomo (Jahrgang 1982), der 2011 nach Deutschland „entsendet“ wurde und bis 2016 in Neinstedt erfolgreich eine Ausbildung als Diakon und Physiotherapeut absolvierte.

In seinem Weihnachtsbrief bittet Lothar Rochau um finanzielle Unterstützung für dieses Projekt:

"Ich möchte nach Abstimmung mit dem Stiftungsrat 2018 den weiteren Aufbau der sozialpädagogisch orientierten Physiotherapie unterstützen. Dazu benötigen wir um ein Kind und deren Angehörigen eine Woche in dem Diakoniezentrum zu behandeln und zu unterweisen in der Woche ca. 75 Euro. Darin eingeschlossen sind die Fahrtkosten aus den oft unzugänglichen Bergdörfern, die Verpflegung- und Übernachtungskosten und die Behandlungs- und Beratungskosten. Die Warteliste in Tandala ist jetzt schon unendlich lang und die Mittel aus den Zinserträge sind sehr begrenzt, da auch 2017 die Zinsen immer noch „im Keller“ waren. So möchte ich Sie und Euch heute herzlich bitten, dieses tolle und auf lange Zeit wirkende Projekt mit einer Spende zu unterstützen."

 

Bankverbindung

LKG Sachsen, Bank für Kirche und Diakonie

IBAN: DE89 3506 0190 1608 7000 44

BIC: GENODED1DKD

 

««« zurück