Von Heiligenstadt nach Tansania

Pastorin wird am Reformationstag ausgesendet

Am Sonntag, dem 31. Oktober, wird um 9.30 Uhr in der Heiligenstädter Kirche St. Martin Pastorin Birgit Pötzsch (58) nach Matema in Tansania ausgesandt. Sie wird dort vier Jahre im Auftrag der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), betreut vom Leipziger Missionswerk (LMW), an der Bibel- und Handwerksschule tätig sein.

Heiligenstadt ist seit 1976 über eine Kirchenpartnerschaft mit der Region im Südwesten Tansanias verbunden. Seit dieser Zeit gibt es eine Partnerschaft zwischen der Propstei Erfurt-Nordhausen und der Konde-Diözese (ELCT). Träger der Partnerschaftsarbeit in der Propstei Erfurt-Nordhausen ist der Konde-Arbeitskreis (ehemals Matema-Arbeitskreis), der von Christiane Bosse (Heiligenstadt) und Ekkehart Fischer (Sömmerda) ehrenamtlich geleitet wird. Der Konde-Arbeitskreis hält den Kontakt zu den Mitarbeitern vor Ort; zugleich bemüht er sich um dauerhafte Verankerung der Partnerschaft durch Besuche und Gegenbesuche. Neben der Bibelschule werden auch ein Krankenhaus und ein Kindergarten in Matema unterstützt.

In der Bibelschule, dem künftigen Einsatzort von Pastorin Pötzsch, werden seit 1985 jährlich 30 bis 40 junge Frauen und Männer zu Evangelisten ausgebildet. Sie übernehmen nach Abschluss ihrer Ausbildung eigenständig Aufgaben in den Gemeinden und arbeiten mit den zuständigen Ortspfarrern zusammen. In der dreijährigen Ausbildung werden den Frauen und Männern sowohl theologische als auch handwerkliche Kenntnisse vermittelt, damit sie neben ihrer Gemeindearbeit ihren Lebensunterhalt mit dem erlernten Beruf als Maurer, Tischler oder Näherin bestreiten können. Die Studierenden werden von einem neunköpfigen Lehrerkollegium unterrichtet. Mit Hilfe von Spenden aus Gemeinden der Propstei Erfurt-Nordhausen konnten neue Gebäude für die Bibelschule errichtet werden. Die EKM finanziert jedes Jahr die Ausbildung von je 10 Evangelisten aus Missionsgebieten der Südwest- und der Konde-Diözese.


Bevor Birgit Pötzsch 2004 ans Pädagogisch-Theologische Institut der EKM in Drübeck ging, arbeitete sie als Landespfarrerin für Frauenarbeit in der Lippischen Landeskirche. Ihr Ehemann, Harald Bollermann, wird sie nach Tansania begleiten.

Die Predigt in dem ökumenischen Gottesdienst hält Pater Heribert Arens vom Hülfensberg. Die Aussendung nimmt der Tansania-Referent des LMW, Pfarrer Tilman Krause, vor.

 

««« zurück