Partnerschafts-
arbeit

Viele Gemeinden und kirchliche Einrichtungen sind Langzeitbeziehungen zu Gemeinden und Einrichtungen in anderen Regionen der Welt eingegangen. Auch im nicht-kirchlichen Raum gibt es Städtepartnerschaften und Schulpartnerschaften. Allen sind das gegenseitige Kennenlernen, die Horizonterweiterung und das gemeinsame Lernen wichtig.

Christlichen Partnerschaftsgruppen liegt darüber hinaus am Herzen, einander als Glieder am einen Leib Christi zu erleben, als grundsätzlich gleichberechtigte Brüder und Schwestern, als Partner in Gottes eigener Mission, um gemeinsam die befreiende Kraft des Evangeliums neu zu entdecken und sie anderen weiter zu geben.

Partnerschaften geben der Globalisierung ein Gesicht. Hier lässt sich konkret erfahren, wie sich der Klimawandel oder die schwankenden Weltmarktpreise für Kaffee und Kakao auf das Leben der jeweiligen Partner auswirken. Aus der Verbundenheit zwischen Menschen in verschiedenen Kontinenten und Kulturen können neue Impulse wie der „faire Handel“ entstehen. Sie tragen zu einer anderen Form der Globalisierung bei, in der die Menschenwürde mehr gilt als die Profitmaximierung.

Gern unterstützen wir Sie mit unseren verlässlichen Beziehungen zu Partnern in aller Welt, mit den vielfältigen Kenntnissen unserer Länderreferate und mit dem Erfahrungswissen regionaler Missionswerke, die schon seit über 25 Jahren Partnerschaften mit aufgebaut und intensiv begleitet haben.