Bestärkung von Frauen und Mädchen
Sanya Juu, Tansania, Frauenzentrum Angaza

Projektkategorie:    Bildung

Aktionsnummer:     220 029 4

Mädchen und junge Frauen sind in Tansania gesellschaftlich marginalisiert. Vor allem Waisen und Frauen, die unehelich ein Kind zur Welt gebracht haben, besitzen kaum Chancen, eine eigene wirtschaftliche Existenz aufzubauen. Ohne die finanzielle Unterstützung ihrer Familien ist eine junge Mutter kaum in der Lage, sich und ihr Kind zu versorgen.

Im Frauenzentrum Angaza der Norddiözese, das die Mission to the North-Teilnehmerin Pfarrerin Joyceline Njama leitet, wird Frauen Wissen vermittelt, um sich ein eigenes Einkommen zu schaffen. Ihnen werden eine dreijährige Berufsausbildung oder Kurzzeitkurse angeboten.

Die Kursleiter spielen dabei eine entscheidende Rolle: Neben dem Unterricht im Zentrum ist es eine ihrer Aufgaben, für Frauenrechte und das Anliegen des Programms zu sensibilisieren. Dafür gehen sie in die Dörfer, bieten Beratung und Information für sozial gefährdete Mädchen und Frauen an und werden so zu den unmittelbaren Multiplikatoren für das Frauenzentrum.

Das LMW will das Frauenzentrum Angaza bei der geplanten Ausweitung des Projektes durch eine Förderung der Dozentenhonorare unterstützen und benötigt dafür 1.600 Euro pro Jahr.

 

««« zurück