The Story of Stuff

Entwicklungspolitisches Seminar

The Story of Stuff

Entwicklungspolitisches Seminar

Smartphone, Tablet, iPad, … wer braucht sie nicht die moderne Technik im Alltag? Ist sie wirklich so unverzichtbar und muss es immer das neueste Model sein? So wie die stete Erneuerung der Kommunikationsmedien suggeriert auch die Textilbranche, dass Neues nur kurz währt und wir auf dem Weg zum perfekten Styling in immer kürzeren Abständen neue Kleidung und andere Produkte benötigen. Aber wo kommt das alles eigentlich her und was passiert mit all dem Zeug, wenn wir es wegwerfen? Das Seminar soll weltweite Zusammenhänge und globale Wertschöpfungskreisläufe untersuchen und unseren Umgang mit all dem so unverzichtbaren Zeug kritisch reflektieren sowie für das selbstverantwortete Handeln vor Ort sensibilisieren. 

In Workshops entwickeln wir ganz praktisch Handlungsmöglichkeiten für uns. 

Teilnehmende an einem Freiwilligendienst können die Kosten bei dem sie entsendenden Werk abrechnen.

 

Kooperationspartner

Arbeitsstelle Eine Welt in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens (AEW), Leipzig 

* www.arbeitsstelle-eine-welt.de

 

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

 

Leitung: Susann Küster-Karugia, Referentin für Freiwilligen- und internationale Jugendprogramme; Christine Müller, AEW

Teilnehmer: max. 20

Kosten: 86 Euro (zzgl. Übernachtung 50 Euro)

Anmeldung bis 10.02.2017 bei Kerstin Berger, Telefon 0341 99 40 643, E-Mail

Bild: Tim Reckmann, pixelio.de

 

««« zurück