Von Papua-Neuguinea nach Sachsen

Vortragsabend des Freundes- und Förderkreises

Seit April 2017 sind Ruth Kuma und Gilbert Terence als Freiwillige im Rahmen des entwicklungspolitischen Lerndienstes „weltwärts“ in Deutschland. Kurz bevor es in ihr Heimatland Papua-Neuguinea zurückgeht, werden sie beim Vortragsabend des Freundes- und Förderkreises über ihre Erfahrungen berichten.

Ruth Kuma unterstützt die Lindenwerkstätten der Diakonie in Leipzig-Lindenau. Gilbert Terence hilft bei der Pflege denkmalgeschützter Grabanlagen auf dem Friedhof in Leipzig-Connewitz.

Der Abend wird vom Freundes- und Förderkreis organisiert und ist zugleich das Regionaltreffen für die Mitglieder im Leipziger Raum.

 

LEITUNG

Gerlinde Haschke, Freundes- und Förderkreis des Leipziger Missionswerkes

REFERENTEN

Gilbert Terence und Ruth Kuma, Süd-Nord-Freiwillige des LMW aus Papua-Neuguinea

KOSTEN

Um eine Spende wird gebeten.

 

««« zurück