Gemeinde querdenken. Ökumenische Impulse

Seminarreihe

Gemeinde querdenken. Ökumenische Impulse für unsere Kirche von morgen 

Das „Mission to the North“-Programm 2018 „Gemeinde querdenken“ setzt Impulse für unsere Strukturdebatten in der sächsischen und mitteldeutschen Kirche. Die drei Theologinnen bzw. Pfarrerinnen aus Indien, Tansania und Papua-Neuguinea nehmen unsere Lebenswirklichkeit in Kirche und Gemeinde wahr. Auf dem Hintergrund ihres eigenen Lebenskontextes kommen wir anhand ihrer Fragen in den Dialog über Kirche und Gemeinde. So öffnen sich neue Räume und Perspektiven für unsere drängenden Fragen, welche Strukturen unsere Kirche morgen braucht. 

Das zweiteilige Seminar (weiterer Termin am 23. Juni) reflektiert die Erfahrungen der ökumenischen Gäste aus erster Hand und formuliert die Einsichten, die wir aus ihren Impulsen gewinnen.

Leitung: Pfarrer Ravinder Salooja, Direktor des LMW

Referenten: Teilnehmerinnen des „Mission to the North“-Programms 2018

Kosten: 30 Euro für Verpflegung

Anmeldung bitte bis 18.05.2018 bei Kerstin Berger, Telefon 0341 99 40 643

 

««« zurück