„Unter diesen Bedingungen so zu arbeiten, wie ich es gesehen habe, das nötigt mir Hochachtung und Respekt ab, und ich glaube, unsere Kirche ist gut beraten, wenn sie auch in Zukunft den Dienst der Leipziger Mission unterstützt.

„Unter diesen Bedingungen so zu arbeiten, wie ich es gesehen habe, das nötigt mir Hochachtung und Respekt ab, und ich glaube, unsere Kirche ist gut beraten, wenn sie auch in Zukunft den Dienst der Leipziger Mission unterstützt."

Jochen Bohl, Bischof der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens nach seiner Reise nach Papua-Neuguinea 2006

Herzlich Willkommen

Seit Januar 2015 wird Leipzig immer wieder zum Schauplatz verschiedener – teilweise fremdenfeindlicher – Demonstrationen. Auch im Team des Leipziger Missionswerkes wurde über die Ursachen und Hintergründe diskutiert. Der Vorstand des LMW hat daraufhin folgende Stellungnahme formuliert:

Für eine Kultur der Begegnung

Wir als Evangelisch-Lutherisches Missionswerk Leipzig e.V. stehen mit unserem Auftrag und mit unserem Leitbild für eine Kultur der Begegnung und des Dialogs. Durch zahlreiche Gäste in unserem Haus, Besuchsreisen und viele anregende Gespräche wissen wir, wie wertvoll der Austausch mit Menschen anderer Kulturen und anderen Glaubens ist. Begegnung hilft, Vorurteilen vorzubeugen, den Erfahrungshorizont zu erweitern, und lehrt uns, gesellschaftliche Zusammenhänge differenzierter zu betrachten.

Wir sind für eine Willkommenskultur, die offen ist für Einwanderer und die Flüchtlingen eine menschenwürdige Aufnahme garantiert. Wir halten am Grundrecht auf Asyl fest und wollen ausgehend von unserem  hristlichen Menschenbild dazu beitragen, dass alle Menschen ein Leben in Sicherheit und ohne Zukunftsangst führen können.

Wir danken den weltweiten Partnern unseres Werkes für ihre Verbundenheit mit uns. Hier in der Leipziger Region stehen wir fest an der Seite all derer, die sich dafür einsetzen, dass diese Stadt weltoffen bleibt.